Geschichten aus und rund um den Nationalpark Kalkalpen
Dilly's Nationalpark Stories
Wild und artenreich - der Nationalpark Kalkalpen schützt die letzte große Waldwildnis im Herzen Österreichs.
Die langfristige Vision des Nationalparks Kalkalpen ist es, dynamische Wildnis, artenreiche Lebensräume und naturnahe Kulturlandschaften über Generationen zu schützen.

In Dilly's Nationalpark Stories erzählen wir Wissenswertes über den Nationalpark und seine Besonderheiten, Aktivitäten rund um den Nationalpark, sowie tolle Tipps für Ihre Auszeit bei uns im Dilly - Das Nationalpark Resort.
Die schönsten Nationalparks der Welt und in Österreich
Dilly's Nationalpark Story's
Beeindruckende Wüsten, tiefgrüne Urwälder, verwunschene Inseln – unsere Erde ist vielfältig. Dafür sorgen nicht nur facettenreiche Landschaften, sondern auch eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt. Und diesen Reichtum gilt es zu schützen, damit sich künftige Generationen noch genauso daran erfreuen können. Viele Gebiete weltweit wurden daher mittlerweile als Nationalparks deklariert. Diese anerkannten Schutzgebiete zählen somit zu den ökologisch wertvollsten Naturräumen unseres Planeten. Hier dürfen sich Tiere und Pflanzen weitgehend unberührt entfalten. Besucher kommen so in den Genuss einer einzigartigen Unberührtheit, die für Erholung, aber auch spannende Naturerlebnisse sorgt. Zugleich sind Nationalparks besondere Bildungs- und Forschungsräume. Wir stellen fünf der schönsten Nationalparks der Welt sowie Österreichs vor.
Mehr Platz für Urlaubsmomente, die im Herzen bleiben: Familie Dilly spricht im Interview über die Hotel-Erweiterung
Dilly's Nationalpark Stories
32 neue Suiten, ein Roof Top Spa oder eine Nationalpark-Lobby – das sind nur ein paar Highlights, die auf unsere Besucher in wenigen Wochen zukommen. Denn in den letzten Monaten haben wir – die Familie Dilly – so einiges rund um unser Hotel in Angriff genommen: Aus dem seit 1906 bestehenden Gästedomizil ist so ein Nationalpark-Resort geworden, das die Region und ihre Einzigartigkeit noch stärker in den Fokus rückt. Welche Vision wir damit verfolgen, wann wir die Suiten eröffnen und was Sie sonst noch erwartet – das alles möchten wir Ihnen erzählen. Und hierfür haben wir zwei Familienmitglieder an den Interviewtisch gebeten: unseren Senior-Chef Horst sowie seinen Sohn und Junior-Chef Christoph.
7 Fakten über den Nationalpark Kalkalpen und seine Tiere
Dilly's Nationalpark Stories
6 Nationalparks. So viele hat Österreich mittlerweile vorzuweisen. Von den Donau-Auen bis zum Gesäuse und von den Hohen Tauern über den Neusiedler See-Seewinkel bis zum Thayatal. Einer davon ist zudem der Nationalpark Kalkalpen, der direkt vor unserer Haustür beginnt. Und genau den wollen wir Ihnen heute näher vorstellen. Wir machen uns also gemeinsam gedanklich auf in das beeindruckende Gebiet. Wir tauchen ein in jahrhundertealte Buchenwälder, eignen uns Wissen über die Entstehung an, lernen die Bewohner des Nationalparks Kalkalpen kennen und werfen einen Blick in Besucherzentren. Sind Sie bereit?
ruckXbob, Rodeln, Pferdeschlittenfahren & Co.: Der Winter in Windischgarsten ist vielseitig
Dilly's Nationalpark Stories
Die Welt versinkt unter einer funkelnden, weißen Decke. Die Luft ist so klar wie nie. Und die Magie des Neuanfangs ist zu Beginn des Jahres an jeder Ecke spürbar. Für viele bedeutet der Winter aber auch eines: Hinauf auf den Berg und rasant wieder herunter. Nämlich auf Skiern. Denn Österreich ist und bleibt eine Skifahrernation. Und bei uns im Raum Windischgarsten finden Skifahrer und Snowboarder wahrlich perfekte Bedingungen hierfür vor. Denn die beiden Skigebiete Hinterstoder und Wurzeralm locken mit vielfältigen Angeboten und es steht sogar täglich ein kostenloses Ski-Shuttle bereit. Doch mittlerweile machen weitere vielfältige Alternativen dem Volkssport Nummer 1 Konkurrenz. Und auch diese lassen sich bei uns hervorragend kennen- und liebenlernen. Wir stellen Ihnen daher ein paar weitere Winteraktivitäten vor, die Sie unbedingt ausprobieren sollten.
Schenken macht glücklich: Warum das so ist & wie man mit Dilly-Hotelgutscheinen Zeit in den Alpen schenken kann
Dilly's Nationalpark Stories
Strahlende Augen, eine innige Umarmung oder ein laut ausgesprochenes „Danke“, das aus tiefstem Herzen kommt. Das sind nur drei Indizien, die verdeutlichen, dass sich jemand über ein Geschenk freut. Kein Wunder, denn von anderen beschenkt zu werden, macht uns glücklich. Und dabei kommt es gar nicht zwingend auf den Wert des Geschenkes an, sondern um die Geste an sich. Denn jemandem etwas zu schenken, bedeutet, dass wir ihn als Mensch schätzen, ihn gerne um uns haben und froh sind, dass diese Person Teil unseres Lebens ist. Studien belegen aber auch: Jemandem etwas zu schenken, macht nicht nur den Beschenkten glücklich, sondern auch denjenigen, der schenkt. Das heißt: Auch wir selbst profitieren davon, wenn wir anderen Gutes tun. Und das geht sogar so weit, dass Experten behaupten: Geben macht glücklicher als nehmen. Warum das so ist und warum immaterielle Geschenke hoch im Kurs stehen, verraten wir Ihnen.
Durchatmen in der Vorweihnachtszeit: Urlaub in den Alpen im Advent
Dilly's Nationalpark Stories
Hell erleuchtete Fenster. Duftende Kekse. Und die ersten Schneeflocken, die in der Luft tanzen. Die Weihnachtszeit ist magisch. Es ist eine Zeit des Sich-Besinnens auf das Wesentliche. Eine Zeit der inneren Einkehr. Und eine Zeit für Familie und Freunde. Doch vielen gelingt es heutzutage nicht mehr, sich auf diese besonderen Momente einzulassen und so ein Stück vom weihnachtlichen Zauber zu erhaschen. Stattdessen leiden sie unter Zeitdruck und hetzen von Geschäft zu Geschäft. Und ehe wir uns versehen, wird aus der stillsten Zeit eine hektische. Doch es geht auch anders. Um sich in der Vorweihnachtszeit von all dem Stress zu befreien, noch einmal tief durchzuatmen und Zeit mit dem Herzensmenschen zu verbringen, bietet sich ein adventlicher Kurzurlaub in den Alpen an. Und hierfür haben wir das perfekte Refugium geschaffen: Dilly – das Nationalpark Resort. Wie eine solche Auszeit vor dem großen Trubel aussehen könnte, verraten wir Ihnen.
Top-10-Ausflugsziele & -Sehenswürdigkeiten in der Nationalpark-Kalkalpen-Region
Dilly's Nationalpark Stories
20.825 Hektar. 200 Kilometer unverbaute Bachläufe. Etliche Hütten. Und 1.000 Glücksmomente, die zwischen Bäumen und Gipfeln gesammelt werden können. Die Nationalpark-Kalkalpen-Region ist einzigartig. Aber was muss man wirklich gesehen haben? Welche idyllischen Plätze sollte man sich nicht entgehen lassen, welche Gipfelsiege müssen gefeiert werden und welche urigen Hütten laden zu Pausen ein? Wir stellen Ihnen unsere Top-10-Ausflugsziele und -Sehenswürdigkeiten in der Nationalpark-Kalkalpen-Region vor. Eines vorweg: Das Gebiet ist nicht nur einzigartig, sondern auch vielseitig. Hier kommen sowohl Aktivsportler voll auf ihre Kosten, als auch Genießer, die auf der Suche nach malerischen Rückzugsorten sind. Auch Hobby-Historiker oder -Biologen werden sich hier garantiert nicht langweilen. Und auch für kleine Entdecker wurden Angebote geschaffen.
Baden & Schwimmen: Badeplätze & Naturbadeplätze in der Region Nationalpark Kalkalpen
Dilly's Nationalpark Stories
Sommer, Sonne, Sonnenschein – die wärmste Zeit des Jahres steht bevor. Und die Sonne gehört wahrlich zu den Hauptfiguren dieser Jahreszeit. Denn ein blauer, wolkenloser Himmel, kombiniert mit angenehmen Temperaturen, weckt in vielen die Lust nach Outdoor-Abenteuern. Wir packen also den Rucksack, ziehen los und sammeln Vitamin D. Aber nicht nur die Sonne spielt im Sommer eine wichtige Rolle, sondern auch ein ganz besonderes Element: Wasser. Denn was wären heiße Sommertage ohne die richtige Abkühlung? Nicht nur wir Menschen lechzen nach dem kühlen, plätschernden Lebenselixier, sondern auch Tiere und Pflanzen brauchen Wasser zum Überleben. Und in der Region Nationalpark Kalkalpen gibt es jede Menge Möglichkeiten zum Baden und Schwimmen. Wir stellen ein paar der schönsten Plätze vor.
Golfen im Herbst: Die perfekte Jahreszeit für einen Golfurlaub und welche Rolle dabei Golfplätze oberhalb der Nebelgrenze spielen
Dilly's Nationalpark Stories
Keiner ist so bunt wie er. Keiner bringt so viel Gemüse und Obst hervor. Aber auch: Keiner spaltet  die Menschen so wie er. Die Rede ist vom Herbst. Denn während die einen dem Sommer  nachtrauern, sehnen ihn die anderen schon wochenlang herbei. Kein Wunder, denn er vermag uns  zu verzaubern – vorausgesetzt, wir lassen uns ganz auf diese Jahreszeit ein. Optimal auskosten  lässt sie sich beim Golfen in herbstlicher Atmosphäre. Wir verraten Ihnen, warum der Herbst die  beste Jahreszeit für einen Golfurlaub ist und welche Rolle dabei Golfplätze oberhalb der Nebelgrenze spielen.
Geheimtipps für die Nationalpark-Kalkalpen-Region: Die Lieblingsplätze der Familie Dilly
Dilly's Nationalpark Stories
Der Nationalpark Kalkalpen ist wahrlich ein Tausendsassa. Hier finden sowohl Aktivsportler als auch Ruhesuchende jede Menge Möglichkeiten, um die eigenen Grenzen auszuloten oder Lieblingsplätze zum Innehalten zu entdecken. Doch keiner kennt das Gebiet so gut, wie jene Menschen, die hier aufgewachsen sind, die schon als Kind durch die Wälder des Sengsengebirges und des Reichraminger Hintergebirges gestreift sind und ganze Bücher mit Geschichten darüber füllen könnten. Menschen wie wir. Die Familie Dilly. Wir sind hier verwurzelt. Gleichzeitig verleiht uns die Region Flügel. Mit ihrer Idylle, ihren Möglichkeiten und Besonderheiten. Und diese inspirieren uns wiederum als Gastgeber. Jeder von uns hat daher seine ganz eigenen Lieblingsplätze in der Nationalpark-Kalkalpen-Region – und diese Geheimtipps verraten wir Ihnen heute.
Mit dem Mountain- & E-Bike durch den Nationalpark Kalkalpen: 5 Touren
Dilly's Nationalpark Stories
Sonnenstrahlen auf der Haut, Fahrtwind in den Haaren und Adrenalin in den Adern – Mountain- und E-Biken sind Aktivitäten, die Groß und Klein begeistern. Und: Sie machen süchtig. Süchtig nach knackigen Aufstiegen. Nach rasanten Abfahrten. Nach atemberaubenden Ausblicken. Nach Glücksmomenten in der Natur. Im Nationalpark Kalkalpen ist es ein Leichtes, solche Augenblicke zu erleben, die sich ins Herz einbrennen. Denn hier darf sich nicht nur eine einzigartige Natur entfalten, sondern der Nationalpark Kalkalpen ist auch durchzogen von über 500 Kilometern beschilderter Mountainbike- und E-Bike-Wege. Das macht die Region zu einem Eldorado für Pedalritter und alle, die es noch werden wollen. Wir stellen Ihnen 5 lohnenswerte Strecken in und rund um den Nationalpark Kalkalpen vor.
Tipps, um nachhaltiger zu leben und was das mit dem Dilly Resort zu tun hat
Dilly's Nationalpark Stories
Nachhaltigkeit. Dieses Wort ist derzeit in aller Munde. Und in aller Hände. Denn erstmals wird nun auch wirklich angepackt, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es kommt also etwas in Bewegung. Egal, ob im kleinen Stil mit lokalen Flurreinigungsaktionen, oder im größeren, indem auf nachhaltige Produktionsmaterialien oder eine umweltbewusste Energieerzeugung gesetzt wird. Und allein das macht deutlich: Nachhaltigkeit betrifft uns alle. Aber wie geht man das an? Wie gelingt es, nachhaltiger zu leben? Und was hat das alles mit dem Dilly – das Nationalpark Resort – zu tun?
Warum Reiten gut für die Seele ist und wo es sich in Windischgarsten und im Nationalpark Kalkalpen gut reiten lässt
Dilly's Nationalpark Stories
„Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ – diesen Spruch kennen wohl viele. Ob nun das Glück des gesamten Planeten wirklich unter den Sattel eines Pferdes passt, wagen wir zu bezweifeln. Was aber mit Sicherheit stimmt: Pferde und das Reiten sind gut für unsere Seele. Reiten stärkt nicht nur unseren Körper und macht uns fit, sondern der Umgang mit Pferden tut uns auch gut. Und wer mit sich selbst im Reinen ist, trägt letztendlich mehr und Besseres zur Allgemeinheit bei. Also vielleicht stimmt das mit dem Glück und dem Rücken der Pferde dann doch zumindest ein bisschen. Warum aber sind Pferde und Reiten gut für unsere Seele? Das erklären wir Ihnen heute.
Footgolf, Bubble Ball & Co.: ausgefallene und verrückte Sportarten für mehr Abwechslung
Dilly's Nationalpark Stories
„Es lebe der Sport“ sang einst Rainhard Fendrich. Und weiter: „Er ist gesund und mocht uns hoat“. Sport ist aber nicht nur gesund und stärkt Körper und Geist, sondern soll auch Spaß machen. Doch jeder Mensch ist anders, hat andere Vorlieben und Talente. Daher sind in den letzten Jahrzehnten eine Fülle an verschiedenen Sportarten entstanden. Neben Klassikern wie Skifahren und Fußball, die mittlerweile einen fixen Platz im Herzen vieler einnehmen, werden immer mehr ausgefallene – teils sogar ein bisschen verrückte – Sportarten erfunden. Wir stellen Ihnen 3 Aktivitäten vor, die garantiert für Abwechslung sorgen.
Dr. Wald: Über seine gesunde Wirkung und die Einzigartigkeit der Buchenwälder des Nationalparks Kalkalpen
Dilly's Nationalpark Stories
Grün- und Brauntöne. So weit das Auge reicht. Unter unseren Schuhen weicher Boden. Dazwischen knisternde Blätter und verzweigte Wurzeln. Über unserem Kopf ein Blättermeer, durch das die Sonne blinzelt. Vögel stimmen Lieder an, Schmetterlinge flattern durch die Lüfte. Es riecht nach Erde und Glückseligkeit. Wer sich regelmäßig im Wald aufhält, kennt Stimmungen wie diese und weiß um die positive Wirkung, die ein solches Szenario auf uns haben kann – auch wenn wir das, was der Wald mit uns macht, gar nicht zu 100 Prozent beschreiben können. Es ist ein Gefühl, eine Energie eine besondere Magie. Und davon möchten wir Ihnen heute erzählen.
So schmeckt der Nationalpark: Über essbare Pflanzen im Wald und Rezepte aus der Waldküche
Dilly's Nationalpark Stories
Der Wald ist ein Tausendsassa. Er liefert uns den Rohstoff Holz. Er beruhigt und erdet uns. Und er ist wichtig für unser Klima. Darüber hinaus ist der Wald aber auch ein Feinspitz. Denn er stellt uns jede Menge Zutaten für schmackhafte und gesunde Gerichte zur Verfügung. Im Wald gedeihen viele essbare Pflanzen, die sich wunderbar in der Küche verwerten lassen. Wir stellen Ihnen ein paar davon vor, die speziell in der Region des Nationalparks Kalkalpen zu finden sind und haben Rezepte aus der Waldküche parat.
Wandern mit Kindern in Windischgarsten: Tipps & Familienwanderungen in der Nationalpark-Kalkalpen-Region
Dilly's Nationalpark Stories
Ferienzeit ist Abenteuerzeit. Denn in den Sommermonaten, fernab vom Schulstress, bleibt endlich genug Zeit für Familienunternehmungen sowie kleine und große Outdoor-Wagnisse. Wandern steht dabei bei Erwachsenen hoch im Kurs. Bei Kindern hingegen führt das Schnüren der Wanderschuhe regelmäßig zu Naserümpfen. „Eine ganze Stunde – oder gar noch länger – gehen? Das ist doch langweilig!“, protestieren Mädchen und Buben. Doch mit den richtigen Tipps und passenden Wegen rund um Windischgarsten können auch sie dafür begeistert werden.